THERAPIE


OHRAKUPUNKTUR

Die Ohrakupunktur gehört zu den regulationstherapeutischen Verfahren und dient sowohl der Diagnose, als auch der Behandlung von Funktionsstörungen im Körper. Die Wurzeln der Ohrakupunktur liegen in der chinesischen Akupunktur, es handelt sich hier aber um eine eigenständige Methode, die in den 50er Jahren von dem französischen Arzt Paul Nogier zu einem ausgereiften Therapiesystem weiterentwickelt wurde.
Die Ohrakupunktur geht davon aus, dass verschiedene Ohrregionen bestimmten Körperbereichen zuzuordnen sind und der ganze Körper auf das Ohr projiziert wird. Über diese Akupunkturpunkte und Reflexzonen können dann einzelne Strukturen des Körpers beeinflusst und gestörte Körperfunktionen wieder harmonisiert werden. Die Behandlung erfolgt mit Nadeln oder kleinen, aber leistungsfähigen Dauermagneten. Bei Kindern oder sehr empfindlichen Patienten können Ohrsamen angewendet werden.


einige Anwendungsgebiete:

• akute und chronische Schmerzen
• Migräne
• Allergien
• Schlafstörungen
• Hauterkrankungen
• Erkrankungen des Bewegungsapparates
• Suchterkrankungen


ohr


 © Naturheilpraxis Eberts • 2010